Beliebte Outdoorsportarten in der Schweiz

Eindrucksvolle Viertausender mit schneebedeckten Gipfeln, reissende Flussläufe und Outdoortrails ohne Ende. Willkommen im Outdoor-Paradies Schweiz! Ganz gleich ob zu Fuss oder auf dem Mountainbike, am Berg, im Wasser oder in der Luft: Wer es gerne aktiv mag, kommt in der Schweiz auf seine Kosten.
Einen Berggipfel erklimmen, über alpine Wiesen wandern oder durch Wälder streifen?! Dank mehr als 65.000 Kilometern markierter Wanderwegen können Sie quasi jeden Winkel der Schweiz zu Fuss entdecken. Die Wanderwege sind hervorragend signalisiert und so abwechslungsreich wie die sehenswerte Landschaft.

Schwimmen und Beachvolleyball in der Schweiz

Sommerzeit ist Badezeit – und in den Schweizer Kantonen steht man besonders auf Schwimmen in klarem und reinem Wasser. Das gibt es unter anderem in Graubünden. Dort lockt der Caumasee Flims mit türkis-grünlicher Färbung. Aufgrund seiner unterirdischen Zuläufe verfügt er über eine konstante Wassertemperatur zwischen 20 und 24 Grad. Wer eine kalte Erfrischung bevorzugt, sollte den Eisbach Maggia aufsuchen. Im seinem klaren Wasser kann man hervorragend Schwimmen. In der Nähe von Ponte Brolla gibt es auch eine Gelegenheit zum Flusstauchen. Unter dem Wasserspiegel verbirgt sich dort eine eindrucksvolle Felsenlandschaft.
Aber auch aktuelle Beachsportarten liegen im Trend. So zum Beispiel Beachvolleyball, Beachtennis und Beachsoccer. Um diese Sportarten auszuüben, muss man keinesfalls einen Flug in den Süden buchen. Einen viele Kilometer ausgedehnten Sandstrand gibt es zum Beispiel an der Plage d’Avenches oder im Lido di Lugano, wo die unglaubliche Menge von mehr als 70 000 Kubikmeter Sand aufgebracht wurden.

Joggen in der winterlichen Schweiz

Joggen im Winter ist mehr als gesund. Durch die gesteigerte Durchblutung kann der Körper den Sauerstoff besser aufnehmen; schon nach wenigen Schritten fühlt man sich frischer. Aber man sollte vor allem als Anfänger sein Augenmerk auf die passende Kleidung legen. Denn Anfänger ziehen sich beim Joggen im Winter oftmals zu warm an. Durch das Überhitzen fällt aber die Laufeinheit nicht nur schwerer, auch die Erkältungsgefahr ist deutlich höher.
Am besten arbeitet man bei der Kleidung mit mehreren Schichten. Ein langärmeliges T-Shirt, eine sportliche Jacke oder ein Pullover und eine Jogginghose gehören zur Grundausrüstung. Genauso wichtig ist auch die Kopfbedeckung: Wenn der Kopf ungeschützt schwitzt, riskiert man eine unangenehme Erkältung.

Wandern und Skaten in der Schweizer Natur

Im Frühling ist es wieder Zeit, die Wanderschuhe anzulegen. Wandern ist in der Schweiz der Outdoor Evergreen schlecht hin, denn die eindrucksvollen Bergpanoramen schenken den Wanderern Energie und Kraft. Aber auch die Pfunde purzeln. der Kalorienverbrauch und die Fettverbrennung sind bereits bei kürzeren Wandertouren besser als beim Fitnesstraining.
Die Berge und Täler die Wanderer in ihren Bann. So das magische Lötschental in Wallis. Für den kleinen Speed-Kick in den Bergen können Sie sich ein sogenanntes „Trotti-Bike“ mieten. Nach der Wanderung bergauf können Sie mit diesem XXL-Roller ins Tal rasen. Man steht dabei aufrecht auf einem breiten Trittbrett und rollt bequem dank Federgabel und grossen Reifen mit Profil bergab.
Ebenfalls ein Klassiker im Outdoor-Bereich ist das Inline Skaten. Die Schweiz bietet viele Routen für Naturfreunde auf Skates. Ein Tipp: In St. Gallen im Rheintal verläuft Europas erste Marathonstrecke für Inlineskater auf einem Rundkurs.

Vier-Seen-Wanderung

Die sehenswerte Bergwelt um den Titlis, die sehenswerte Flora, die blauen Bergseen und die herrlichen Ausblicke auf die Alpen der Zentralschweiz sind einige der Höhepunkte dieser Wanderstrecke. Start für diese Vier-Seen-Wanderung ist die Seilbahnstation Melchsee-Frutt. Sie wandern dann zum Melchsee, wo die Fischerei immer mehr an Bedeutung gewinnt. Werfen Sie auch einen Blick auf die schöne Melchsee-Frutt Kapelle, die oftmals für romantische Hochzeiten gebucht wird. Dann geht die Wanderung weiter bis zum Tannensee.
Noch ein kleines Stück Weg zur Tannalp und da geht es wieder runter zum fischreichen Engstlensee. Der Ort liegt direkt bei einem markanten Felsen, der neben einer grossen Tanne steht. Beim Engstlensee beginnt dann der Aufstieg zum Jochpass. Der Trübsee lockt mit romantischen Ruderbootfahrten, bevor Sie zum Ziel der Wanderung nach Engelberg kommen.

Kommentar hinterlassen zu "Beliebte Outdoorsportarten in der Schweiz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*