Die 5 Seen Wanderung Pizol Schweiz

Die 5 Seen Wanderung ist eine Tour die uns in Ihrem Verlauf zu beeindruckenden, von der UNESCO zum Naturwelterbe ernannten Orten führt.

Wie Ihr Name schon vermuten lässt führt sie zu 5 wunderschönen Gebirgsseen: Wangsersee – Wildsee – Schottensee – Schwarzsee – Baschalvasee .

Die 5 Seen in Ihrer oben genannten Aufführung machen dann auch die Route dieser erlebnisreichen und auch recht anspruchsvollen Tour fest, denn mit Ihren insgesamt 3 An- und Abstiegen und teilweise sehr geröllreichen und schwierigen Passagen ist sie nichts für Anfänger des Hochalpinen Wanderns.

Ab Wangs mit der Pizolbahn hinauf zum Wangersee.

Ab Wangs führt die Pizolbahn auf über 2230 Meter zur gleichnamigen Pizolhütte und damit auch zum ersten See der Tour, dem Wangersee.

Auf der Pistolhütte mit seiner urigen und guten Gastronomie kann man sich noch einmal richtig stärken, bevor es weiter geht auf unserem Weg zum Wildsee.

Der jetzt folgende weitere Weg ist von Geröllstellen und sehr schroffen Wegpassagen durchzogen, darum ist festes und sicheres Schuhwerk auf dieser Tour absolute Pflicht.

Wenn diese Sicherheitspunkte eingehalten wurden und der Wanderer schon etwas Erfahrung und Trittsicherheit besitzt, ist die Passage aber sehr gut zu schaffen und bleibt ein schönes Erlebnis.

Abstieg zum Schottensee

Die nächste Etappe beginnt erstmal mit einem Abstieg zum weiter unten gelegenen Schottensee.

Dieser Weg führt uns erst über eine Gletschermoräne hinunter bis zum Schottensee.

Der Schottensee liegt zwar unterhalb des bereits besuchten Wildsees, ist jedoch unterirdisch nicht mit diesem verbunden, jedoch speist er mit seinem Abfluss des Gafarrabachs.

Auf dem Abstiegsweg eröffnet sich uns eine Aussicht auf eine etwas unwirkliche Welt, lange, kahle Felspassagen und eine Aussicht wie man sie sich auf dem Mond vorstellen würde prägen hier die Aussicht.

Im Hintergrund eröffnet sich der Rundblick auf Churfirsten und die Glamerberge, was allein schon ein Erlebnis ist.

Auf zum Schwarzsee

Der nächste Teil unserer Tour führt uns nun über den Schwarzplanggengrat auf 2551 .ü.M. zum

Vierten See unserer Seewanderung dem Schwarzsee.

Nach einiger Zeit hat man dann endlich auch den Anstieg zum Basegglachamm geschafft und kann hier beim Aufstieg sowie auch beim Ankommen eine wunderbare Aussicht genießen.

Sehr interessant sind auch die hier von Menschen aufgebauten Steinskulpturen auch Steinmannlis genannt, diese sollen nach der Geschichte zu Ehren von Göttern aufgebaut worden sein.

Der Basegglachamm ist nun auch der letzte Anstieg der Route, ab hier geht es nun weiter bergab ins Tal und zum Endpunkt der Reise.

Abwärts ins Tal zum Baschalvasee

Der letzte Teil der Reise ist nun auch der Schluss einer sehr abwechslungsreichen und Eindrucksstarken Bergwandertour.

Bei unserem Abstieg vom Schwarzsee folgen wir unseren Wanderwegen ständig begleitet durch einem wunderbaren Rundblick auf das Sarganserland.

Über steiniges Gelände geht es nun immer weiter in Richtung Bergstation Gaffia die in 1861 ü.M. auf uns wartet.

An der Bergstation Gaffia angekommen hat man in ca. 4 Stunden Wanderzeit auf der beschriebenen Route eine Gesamtstrecke von ca. Zehn Kilometern mit einem Anstieg von 660 Höhenmetern und 1050 Meter Abstieg hinter sich gebracht.

Interessant ist vielleicht noch für alle Fischerfreunde unter den Wanderern, dass man an der Talstationen der Pizolbahnen auch Fischerpatente erwerben kann und somit die Chance hat noch den ein oder anderen Fisch zu fangen.

Insgesamt kann man die beschriebene Route, als Technisch mittelschwer jedoch Konditionell als recht anspruchsvoll bis schwierig einzustufen, die geeignete Jahreszeit ist in den Monaten Juni bis Oktober.

© Michael Zachmann 2019

Kommentar hinterlassen zu "Die 5 Seen Wanderung Pizol Schweiz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*